Faltenbehandlung

Falten gehören zum natürlichen Altern. Ob Stirnfalten, Knitterfalten, Zornfallen oder periorale Falten – niemand kann sich von ihnen freisprechen. Trotz ihrer Natürlichkeit findet eine Faltenbehandlung in unseren Badezimmern nahezu täglich statt. Doch was hilft eigentlich wirklich gegen Falten?

Cremes
Viele Frauen setzen bei einer Faltenbehandlung auf Cremes. Eine Faltencreme unterscheidet sich jedoch kaum von einer normalen Gesichtscreme. Sie schützt vor äußeren Einflüssen und das war es dann auch zumeist. Das Problem liegt in der Beschaffenheit der Haut. Sie ist viel zu dick, als dass Creme die Epidermis oder gar die Hypodermis durchdringen kann.

Faltenunterspritzung
Eine Faltenunterspritzung wird von vielen bereits als radikale Faltenbehandlung empfunden. Dennoch sind der Aufwand und der Schmerz nicht mit einem chirurgischen Eingriff zu vergleichen. Es gibt verschiedene Methodiken, trotzdem verfolgen alle Faltenunterspritzungen das Ziel, das tieferliegende Gewebe aufzuspritzen und eine Glättung zu bewirken. Unter einer direkten Behandlung wird die Verwendung von eigenen Fett verstanden. Bei einer indirekten Behandlung kommt z.B. Hyaluronsäure zum Einsatz. Die direkte Behandlung ist effektiv, dennoch ist die Körperfettentnahme umständlich. Hyaluronsäure wird bei Falten, aber auch bei Narben, Hautauffrischungen oder zum Lippenaufbau verwendet. Da Hyaluronsäure ein natürlicher Bestandteil des Körpers ist, ist der Stoff sehr gut verträglich. Er hält bis zu einem Jahr. Aus diesem Grund wird empfohlen nach einer gewissen Zeit nochmal nachzu spritzen, um die Haltbarkeit zu verlängern.

Botox
Als Alternative oder auch als Komplement zu Hyaluronsäure kann man Botox verwenden. Es ist wohl das bekannteste Präparat zur Faltenbehandlung. In Fachkreisen wird es auch Botulinumtoxin A genannt. Es ist eher eine sanfte Faltenbehandlung. Botox lähmt die Muskulatur, wodurch diese entspannt wird. Hierdurch werden mimische Falten geglättet.  Trotz der häufigen Eingriffe mit Botox kann man nicht von einer unkomplizierten Prozedur sprechen, da kleinste Fehler bereits Folgen auf die Mimik des Patienten haben können. Auch sollte man es mit den Eingriffen nicht übertreiben. Generell sollten maximal zwei Eingriffe pro Jahr durchgeführt werden, da man ansonsten gegenteilige Effekte bewirkt.

Ab einem gewissen Alter gehört die Faltenbehandlung, wie auch das Abnehmen, zur ständigen Begleitung im Alltag. Leider fehlt es teilweise noch an transparenten Webseiten mit einer Community zum Meinungsaustausch, wie es z.B. die Webseite www.diaet-clique.de für das Thema abnehmen bietet. Aus diesem Grund und auch durch die finanziellen Kosten sowie die möglichen Risiken sind Beratungsgespräche unabdingbar, wenn man eine professionelle Fettbehandlung anstrebt. Idealerweise holt man sich gleich mehrere Meinungen ein, sodass man besser vergleichen kann. Zudem sind Beratungsgespräche kostenlos.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.0/10 (3 votes cast)
Faltenbehandlung, 7.0 out of 10 based on 3 ratings

Keine Kommentare

Kommentieren