Glutenfreie Ernährung für eine bessere Haut

Gluten spielt eine wichtige Rolle bei der richtigen und ausgewogenen gesunden Ernährung. Von vielen Menschen wird dies jedoch missachtet oder nicht für voll genommen, denn insbesondere für die Haut ist zu viel davon nicht gesund. Aber auch für den gesamten Stoffwechsel spielt Gluten eine wichtige Rolle, insbesondere bei einer Unverträglichkeit.

Was ist Gluten?
Hierbei handelt es sich um ein Eiweiß, welches in vielen Getreidesorten vorkommt. Dieses wird auch aufgrund seiner Eigenschaften in Verbindung mit Wasser als Binde- oder Klebereiweiß bezeichnet. Es spielt bei der Verarbeitung von Mehlprodukten eine zentrale Rolle. Getreidekörner bestehen aus Gluteninen, Prolaminen, Albuminen und Globuminen. Aus den beiden ersten setzt sich das Gluten zusammen.

Unverträglichkeit
Einige leiden an einer Glutenunverträglichkeit, weshalb Weizenprodukte, Roggen, Hafer, Getreidekaffee und Kekse gemieden werden sollten. Dies kann im harmlosesten Fall zu Verdauungsproblemen führen. In Deutschland leiden 0,5 Prozent an einer Glutenunverträglichkeit und wissen es zum Teil nicht einmal.

Vorteile
Es gibt eine Unmenge von Vorteilen die eine glutenfreie Ernährung mit sich bringen. Das Hautbild verbessert sich bereits nach kurzer Zeit. Sie sieht frischer und vor allem gesünder aus. Pickel und Hautunreinheiten verschwinden. Aber auch Akne oder andere Hautkrankheiten lassen sich so etwas abdämpfen. Die Spannkraft, Regeneration und Teint verbessern sich. Ebenso soll eine Meidung dieser glutenhaltigen Produkte eine Minderung von Cellulite bei Frauen mit sich bringen, denn Gluten gehört mit zu den säurebildenden Nahrungsmitteln. Durch Trinken von ausreichend Wasser kann der Effekt noch weiter verstärkt werden. Aber auch das Verschwinden von genereller Müdigkeit und Lustlosigkeit geht mit einer Nahrungsumstellung auf eine glutenfreie Ernährung einher.

Nachteile
Eine strikte Umstellung ist von Nöten und bedarf eiserner Disziplin, da Gluten in sehr vielen Nahrungsmitteln vorkommt. Ebenso sind die Kosten für glutenfreie Produkte etwas höher oder es existieren erst gar keine Ersatzprodukte. Die Nahrungsmittel sind auch nicht mehr so luftig und leicht wie ihre Gluten enthaltenden Geschwister.

Zusammenfassung
Es wird schnell ersichtlich dass die Vorteile von einer glutenfreien Ernährung die Nachteile bei weitem überwiegen. Das Lebens- und Körpergefühl ist um einiges besser. Der Hautteint sieht gesünder aus und eine einseitige Ernährung wird von vornherein ausgeschlossen, da aktiver auf die zu sich genommene Nahrung geachtet wird.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.0/10 (5 votes cast)
Glutenfreie Ernährung für eine bessere Haut, 7.0 out of 10 based on 5 ratings

Keine Kommentare

Kommentieren