Gynäkomastie: Behandlungsmethoden für Männer

Gynäkomastie bezeichnet die Brustbildung beim Mann. Da diese aus ästhetischen und damit einhergehenden psychologischen Gründen oft ein massives Problem für die betroffenen Männer darstellt, tauchen Gynäkomastie-Behandlungen oft im Leistungsspektrum von Kliniken für Ästhetisch-Plastische Chirurgie auf. Dieser Artikel gibt Ihnen einen kurzen Überblick über mögliche Behandlungsmethoden und deren Besonderheiten.

Voraussetzungen für einen Eingriff

Falls die Diagnose auf Gynäkomastie lautet, wird in der Regel zunächst mit einer Hormontherapie gegengesteuert. Sollte diese allerdings keine befriedigende Wirkung zeigen, steht als nächstes eine Operation an.

Methode

Durch einen Schnitt unterhalb des Warzenhofes werden Drüsengewebe und Drüsenkörper der Brust entfernt. Im Anschluss daran wird das umliegende Gewebe durch Fettabsaugung (Liposuktion) „eingeebnet“.

Gynäkomastie durch eine örtliche Betäubung

In der Regel stellt es kein Problem dar, diesen Eingriff allein unter örtlicher Betäubung durchzuführen. Dazu wird ein Betäubungsmittel in das sogenannte Unterhautfettgewebe injiziert. Eine Beigabe von Epinephrin und Bikarbonat in das Betäubungsmittel ermöglicht eine Verengung der Blutgefäße und eine schmerzfreie Injektion der Lösung. Blutungen und post-operable Schwellungen können mittels dieser Methode gering gehalten werden.

Gynäkomastie unter Vollnarkose

Sollte es sich um einen ängstlichen Patienten handeln oder sollte die Entfernung der Drüse notwendig sein, kann der Eingriff unter Vollnarkose durchgeführt werden. In diesem Fall sind wesentlich geringere Dosen des örtlichen Betäubungsmittels notwendig.

SAL – Saug-assistierende Fettabsaugung

Diese Methode läuft nach einem rein mechanischen Schema ab: Durch die Bewegung der 2-4 Millimeter breiten Kanülen, die zuvor in die Problemzonen eingeführt werden, lassen sich Fettzellen aus ihrem Verbund im Körper lösen und durch Absaugung schonend entfernen. Diese Methode ist insbesondere für Feinkorrekturen geeignet, die unmittelbar unter der Hautoberfläche vorgenommen werden müssen.

Ultraschallassistiertes Verfahren

Der Trend der Fettreduzierung mit Ultraschall hat auch vor der Gynäkomastie nicht Halt gemacht. Manche Kliniken bzw. Ärzte bieten dieses Verfahren an. Über eine Titansonde, die unter der Haut appliziert wird, wird Fettgewebe mittels Ultraschallwellen gelöst, bevor es über klassische Liposuktion entfernt wird.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)
Gynäkomastie: Behandlungsmethoden für Männer, 9.5 out of 10 based on 2 ratings

Keine Kommentare

Kommentieren