Hyaluronsäure gegen Cellulite

Hyaluronsäure ist ein Glykosaminoglykan zur Hautauffrischung und somit ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes.

Wirkung der Hyaluronsäure
Sie besitzt die Fähigkeit verglichen mit ihrer Masse sehr große Mengen an Wasser zu binden (bis zu sechs Liter Wasser pro Gramm). Die Druckbeständigkeit für große Teile des Bindegewebes wird erhöht. Das wird deutlich am Gallertkern der Bandscheibe, der durch diese Eigenschaft so große Teile des Körpergewichtes tragen kann. Sie wirkt als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen, da sie Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit ist. Ihre hochmolekulare Gestalt sorgt dafür, dass die verschiedenen Arten der Gelenkbewegungen durchgeführt werden können.

Humanmedizinischer Einsatz
Bei Arthrose geschädigten Gelenken werden Hyaluronsäurepräparate gespritzt. Dadurch wird das Gelenk geschmiert und kann als „Stoßdämpfer“ wirken. In einigen Nasensprays ist Hyaluronsäure enthalten, um einer Austrocknung der Nasenschleimhäute entgegenzuwirken. Auch in Augentropfen, die zur Behandlung von „trockenen Augen“ verabreicht werden, ist Hyaluronsäure enthalten. Ebenso ist Hyaluronsäure ein Bestandteil in Reinigungs- und Pflegelösungen für Kontaktlinsen.

Einsatz Ästhetische Medizin
Hyaluronsäureptäparate werden in diesem Markt häufig verwendet, zum Beispiel zur Faltenunterspritzung, zur Hautauffrischung, zum Aufbau von Gesichtskonturen und auch zum Modellieren der Lippen. Der gewonnene Effekt bleibt ca. 6 bis 12 Monate erhalten. Es gibt aber auch Präparate, wo erste Behandlungsergebnisse auf eine Haltbarkeit von einigen Jahren hinweisen. Diese Präparate werden für die Behandlung von Körperdeformationen eingesetzt.

Kosmetische Anwendungen
In immer mehr kosmetischen Produkten ist Hyaluronsäure enthalten. Die reine Form wird jedoch schlecht von der Haut aufgenommen. Deshalb werden Fragmente von Hyaluron eingesetzt. Diese Bestandteile werden HAF genannt. Sie können besser in die Haut eindringen, da sie ein geringeres molekulares Gewicht haben und dort die zelleigene Produktion von Hyaluron(säure) erhöhen.

Hyaluronsäure und Cellulite
Die Hyaluronsäure kann auch zur Bekämpfung von Cellulite eingesetzt werden, auch wenn diese häufig hormonbedingt ist. Eine Konsultation des Hausarztes sollte aber vor jeder Anwendung von Hyaluronsäure gegen Cellulite stattfinden. Es gibt Hyaluronsäure-Creme und auch Kapseln. Dank ihrer generellen hautstraffenden Effektes, sorgt Hyaluronsäure für eine Verbesserung des Hautbildes und kann je nach Grad der Cellulite maßgeblich zu deren Reduzierung beitragen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.9/10 (14 votes cast)
Hyaluronsäure gegen Cellulite, 4.9 out of 10 based on 14 ratings

Keine Kommentare

Kommentieren