Kaschieren Sie Ihre Problemzonen

Wer empfindet sich selbst als makellos schön? Fast jeder entdeckt bei sich Problemzonen. Und was wird nicht alles getan, um diese Problemzonen zu kaschieren. Ob nun ein zu großer Busen oder zu dicker Po, zu breite Hüften oder die Oberschenkel sind zu dick. Diese Erscheinungen sind nicht unbedingt objektiv. Man kann jemanden allerdings nicht unbedingt vom Gegenteil überzeugen.

Es gibt aber zum Glück einige Tricks in der Modewelt, mit denen Sie Problemzonen kaschieren können. Dabei kann die Schokoladenseite richtig gut zur Geltung kommen.

Den zu großen Busen beispielsweise sollte nicht mit zu engen Oberteilen zur Geltung gebracht werden. Aber ein sexy V-Ausschnitt darf es schon sein, denn er streckt die Figur. No-Go sind Rüschen und Querstreifen. Diagonal gestreifte Blusen dagegen lässt den Busen kleiner wirken. Sie darf auch ruhig tailliert sein.

Ein kleiner Busen hingegen sollte mit dickerem Material kaschiert werden. Dafür ist Strick sehr geeignet. Man darf die Problemzonen der kleinen Brüste auch mit übereinander getragene Teile kaschieren, weil man dadurch eine etwas üppigere Figur bekommt.

Die breiten Hüften sollten mit diagonalem Streifenmuster kaschiert werden. Es lässt die Hüften schmaler wirken und die hohen Schuhe strecken die Beine. Bloß keine Hosen mit Bundfalten oder aufgesetzten Taschen tragen. Das lenkt die Aufmerksamkeit auf die Hüften.

Vertuschen Sie die Oberschenkel mit dunklen Hosen und Längsstreifen. Verwenden Sie keine Hosen mit großen Mustern oder die hautengen Stretchhosen. Damit kaschieren Sie keine Fettpölsterchen.

Wenn die Problemzonen am Bauch liegen – Hände weg von bauchfreien Tops. Blusen, die unter der Brust beginnen, sind meist ausgestellt und kaschieren den Bauchansatz. Es gibt die neuen Babydolls. Sie haben einen schönen Ausschnitt und lenken die Blicke zum Dekolleté hin. Ein schmaler Hosenschnitt und höhere Schuhe sind optimal.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Keine Kommentare

Kommentieren