Mittel gegen Mundgeruch

Mundgeruch ist ein weitverbreitetes Problem, welches jeder schon mal hatte. Die Frage ist jedoch, ob es sich dabei um chronischen Mundgeruch handelt. Dann wird es für die Mitmenschen zumeist ziemlich unangenehmen und auch der Betroffenen leidet darunter. Damit man das richtige Mittel gegen Mundgeruch ergreifen kann, müssen zuvor die Ursachen geklärt werden.

Was sind die Ursachen von Mundgeruch
Mundgeruch ist genau genommen eine flüchtige organische Verbindung, die sich mit der Atemluft verbindet. Diese Stickstick-, Schwefel- und andere Verbindungen entstehen aufgrund der Zersetzung von Nahrungsmitteln durch Bakterien im Rachenraum. Die Ursachen sind somit zumeist lokal zu finden. Gründe hierfür können z.B. kariöse Zähne oder andere Probleme mit den Zähnen, der Genuss von Alkohol oder eine unzureichende Mund- und Zungenhygiene sein. Aber auch ein trockener Mund führt zu Mundgeruch. Insbesondere wenn man in einigen Berufen viel spricht, dann führt das zu einem trockenen Mund. Lokale Ursachen sind ebenfalls durch Infektionen in Mundhöhle und Nasen-Rachenrum zu begründen. Im Gegensatz dazu steht der systematische bedingte Mundgeruch. Durch Erkrankungen wie z.B. Nierenversagen, Leberzurrhose, Diebates mellitus kann diese Form entstehen. Aber auch durch Nahrungsmittelallergien oder bei langanhaltendem Hunger kann Mundgeruch entstehen.  Diese beispielhafte Auszählung macht deutlich, dass die Ursachen sehr breit gefächert sind. Das Problem am Mundgeruch ist, dass man ihn selbst nicht riecht. Der Grund hierfür ist, dass man nur Veränderungen in der Luft wahrnehmen kann, der Mundgeruch jedoch dauerhaft ist. Mittlerweile gibt es jedoch Atemmessgeräte, die den Schwefelgehalt in der Atemluft messen.

Was sind wirksame Mittel gegen Mundgeruch?
Je nach Ursachen sind andere Mittel gegen Mundgeruch zu ergreifen. Bei einem trockenen Mund hilft bereits ausreichend Flüssigkeit bspw. In Form von Schwarztee oder Brennesseltee. Liegt das Problem in einer mangelnden Mundhygiene, sollte man auch hier nachbessern. Neben Zahnbürste empfiehlt sich ebenso Zahnseide und Zungenreiniger, die regelmäßig und vor allem nach dem Essen genutzt werden sollten. Schwere Probleme sollten mit dem Zahnarzt besprochen werden. Antibakterielle Mundspülungen können kurzfristig Abhilfe schaffen, sind aber nicht für den Langzeitgebrauch geeignet, da sie die Flora stören. Auch der Kaugummi ist nur von kurzer Wirksamkeit und bekämpft das Problem nicht im Ursprung.

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Mittel gegen Mundgeruch, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Keine Kommentare

Kommentieren